Grundstücks- und Immobilienrecht

Das Grundstücks- und Immobilienrecht umfasst im Wesentlichen den Ver-
kauf und Erwerb von Grundstücken und Immobilien und deren Belastung 
mit Hypotheken, Grundschulden und Dienstbarkeiten. Die anwaltliche 
Tätigkeit konzentriert sich hier besonders auf die Prüfung von Kaufverträ-
gen und die beratung hinsichtlich der mit dem Kauf oder Verkauf verbun-
denen Risiken der Vertragsparteien.

Weiter schließt es das Recht der Grundstückseigentümer untereinander 
ein, wenn das Grundstück einer Mehrheit von Eigentümern oder einer
Miteigentümergemeinschaft gehört.

Daneben steht der beliebte Bereich des Nachbarschaftsrecht, d.h. das
Verhältnis der Eigentümer von zwei nebeneinader gelegenen Grund-
stücken. Diese Rechtsverhältnisse sind in einigen Bundesländern in
speziellen Gesetzen geregelt, so z.B. im Brandenburgischen Nach-
barrechtsgesetz, in anderen Bundesländern fehlt eine gesetzliche Reg-
elung, so z. B. in Mecklenburg-Vorpommern.